In a package

identity-1
Beim diesjährigen Rundgang durch die Kunstakademie UdK in Berlin haben wir den aus Italien stammende Künstler Zazzarootto und seine fabelhaften Kunstwerke angetroffen. Wir haben ihn aufgrund seiner Themenstellung zu unserem IDENTITY Symposium eingeladen.

Trip nach Züri

Im Zusammenhang mit der Entwicklung des IDENTITY Symposiums führte uns der Weg in die Schweiz, nach Zürich, wo wir mit der Kuratorin und Kunsthistorikerin S. Wintsch eine äußerst qualifizierte Unterstützerin für unser Projekt fanden.

zuerich-42

zuerich-83

zuerich-76

zuerich-18zuerich-24

Gemeinsam besuchten wir Organisationen, Galerien und die Ausstellung AAA, die in der Stadt im gesamten Stadtraum stattfindet.

zuerich-6

Ninel C. zu Gast bei art aspects

Ninel_03

Im Rahmen einer Konferenzzum Foundation Program in Berlin mit Vorträgen von Otto Scharmer kam die Choreografin, Künstlerin und Doktorandin Ninel C. bei art aspects vorbei und schilderte, praktisch anschaulich, mit welchen Themen und Methoden derzeit in der Welt des Otto Scharmer und drum herum geforscht wird und was sie davon für sich in ihre Arbeit integrieren kann. Sehr spannend und auch sehr lustig

Ninel_01

IDENTITY SYMPOSIUM online

Identity_Karte_web
Seit heute ist es klar, dass wir nach den Symposien und Austauschen der letzten Jahre mit Organisationen auf der kanarischen Insel Lanzarote auch im kommenden Jahr zwei Symposien veranstalten werden. Im April werden wir mit dem IDENTITY Symposium für Studierende aus ganz Europa zwischen 18 und 30 Jahren beginnen.

Im Anschluss findet das Kunst und Natur-Symposium statt. Ab Oktober 2015 werden die Unterlagen online zu sehen sein und wir freuen uns über eine rege Teilnahme.

König Roland bei art aspects

Roland Walter, der unser Hauptdarsteller in unserem MA-MA Projekt der zurückliegenden Lernpartnerschaft mit 5 verschiedenen Nationen war, stellte seine Performance Projekte bei uns vor.

„Architecture of absence“  Performance im Dock 11 in Berlin mit
Isak Immanuel, Yuko Kaseki, Roland Walter, Macoto Inagawa, Hikaru Inagawa
Wir waren derart überzeugt, das wir ihm als zukünftiges Mitglied bei art aspects die Möglichkeit bieten möchten, seine Projekte über unsere Organisation stärker fördern zu lassen und drücken ihm für das anvisierte, engagierte Programm der Künstlerrampe, viel Erfolg. Dieses von ihm initiierte Projekt soll mi Hilfe der Aktion Mensch realisiert werden

Vello público bei art aspects

Neben den ganzen Kursen und Seminaren, die organisiert und strukturiert werden müssen, ist es immer wieder eine willkommene Bereicherung, wenn wir mit unseren Teilnehmenden ein ums andere Mal an einem Abend zusammentreffen. Neben dem Austausch künstlerischer Fragen steht auch das Feiern und die Vertiefung von Freundschaften im Vordergrund. Spanien_Suedamerika_05
So hatten wir wieder einmal einen wunderbaren brasilianisch-spanisch-deutschen Abend mit Damian, Daniel Hans, Pedro der Band  Vello Público Sandra und Thurit.

Spanien_Suedamerika_03

UTOPIA 2014

Utopia_schrift

Mit dem UTOPIA SYMPOSIUM 2014 werden wir die 2013 begonnene UTOPIA – Reihe als internationales Symposium der Künste für den künstlerischen Austausch und für eine internationale Zusammenarbeit auf Lanzarote fortsetzen.

Internationale Künstler, Studenten und Lehrende aller künstlerischen Sparten sind eingeladen sich in einem aktiven künstlerischen Dialog auszutauschen.

Ziel ist es, Handlungsweisen, die sich aus künstlerischen Prozessen heraus formen, auf ihre Anwendbarkeit in der Realität zu untersuchen.

Die ausführliche Beschreibung und die Anmeldung finden Sie in unserer PDF (528 KB)

———————————————————————————————————————-

2013 fand das erste Symposium der Künste unter Mitwirkung von 14 Personen aus fünf Nationen und 4 Kunsthochschulen aus Deutschland und der Schweiz statt. Das Symposium war ein sehr großer erster Erfolg für uns in dieser Richtung. Mehr hierzu in unserem Projektarchiv

NACHHALTIG LEBEN_NO4

artaspects_Nachhaltigkeit_07In Arrecife, mitten im Industriegebiet, gibt es die einzige Biodieselanlage der Insel.  Wir besuchten die Anlage und ließen uns über die zukünftige Entwicklung auf diesem Gebiet unterrichten. Später besuchten wir in diesem Zusammenhang auch das Biosphärenreservat bei der Inselregierung, wo man uns über die langsamen Fortschritte in dieser Richtung informierte.

artaspects_Nachhaltigkeit_08

SPUREN DEINER KULTUR_NO5

artaspects_Spuren deiner Kultur_38LAPAS Mitglied Stefan Isenmann ist ein ausgewisener Kenner der Kanaren. Auf unzähligen Reisen zu den einzelnen Inseln reichert sich sein Wissen an. In der Nähe des Castillo Santa Barbara erkundeten wir heute die Ausgrabungen, die von einem italienischen Team geleitet wurden und darauf hinweisen, dass der Name Lanzarote italienischen Ursprungs ist.

artaspects_Spuren deiner Kultur_30

artaspects_Spuren deiner Kultur_26

Besuch aus Hamburg

Wenn man sich lange nicht gesehen hat, freut man sich um so mehr auf den Besuch.So jedenfalls erging es uns am Samstag, als wir mit unserem Gründungsmitglied Johannes auf ein paar Stunden zum gemeinsamen Austausch zusammen saßen.
Johannes_19.5.13_01

Es war schon immer eine Freude sich mit Johannes auszutauschen. Dieses Treffen überraschte er uns mit seinem ersten Katalog und seinem Spielgefährten Jimmy.

NACHHALTIG LEBEN_NO3

artaspects_Nachhaltigkeit_32Ein engagiertes Pilotprojekt der Agrarorganisation Tanganilla führte uns heute mit dem Leiter der Organisation, Klaus Guttenberger zur Mülldeponie  Zonzamas. Dort entsteht seit November 2012 der erste Kompost, der ein deutliches Zeichen für die Wiederverwendung biologischer Materialien sein soll.
Noch ist es ein Tropfen auf den heißen Stein. Die Zukunft wird zeigen was daraus wird.

artaspects_Nachhaltigkeit_33

artaspects_Nachhaltigkeit_31

SPUREN DEINER KULTUR_NO4

artaspects_Spuren deiner Kultur_54Im Sünden, in Playa Blanca, untersuchen wir heute mit einer Lernergruppe von Künstlern das Verhältnis von Kunst und Kultur. Auf einem weithin sichtbaren Areal suchen wir nach Spuren aus der nahen Vergangenheit und sehen wir uns als Zeugen einer darnieder liegender Kultur. Die verlassenen, bereits nach Baubeginn ruhenden Flächen tragen große Namen doch die gesamte Gegend bleibt verwaist, leer und öde.

artaspects_Spuren deiner Kultur_46

NACHHALTIG LEBEN_NO2

artaspects_Nachhaltigkeit_11

LAPAS Mitglied und Leiter der Sektion Kunst und Nachhaltigkeit, Patrick Germanier, zu Besuch auf einer Olivenplantage in der Nähe seines Wohnortes Teseguite. Einmal mer ein Pilotprojekt zur Ansiedlung, Kultivierung  und Weiterverwertung von Oliven.

artaspects_Nachhaltigkeit_09

Nebenbei haben wir am Rande des Feldes einige Rebstöcke, Malvasia, gepflanzt.

artaspects_Nachhaltigkeit_10